Ich

aus TruBlus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Technische Daten
Amtliche Bezeichnung 
Christian Peper
Aliase
Trublu, Jason, Jason Alphageek
In Betriebnahme 
19.09.1982 4:44 Uhr
Aufstellhöhe 
ca. 1780,3mm
Masse 
ca 80.000g
Treibstoff 
Nudelprodukte, Zuckerwasser und Koffein
derzeitiger Aufstellungsort
Hildesheim
Mehr dazu
Ich bin...

Informatik

Naja, ich kann halt nichts anderes; Und es macht auch noch Spaß, zumindest wenn man sich nicht von der Theorie verrückt machen lässt.

TruBlu

Mein Nickname und das schon seit dreieinhalb Ewigkeiten; Kam durch ein T-Shirt, welches "True Blue" draufstehen hatte. Wie so oft, wollte irgendein Depp damit rumhänseln, was aber komplett nach Hinten losging.

Jason

Ein weiterer Spitzname, den ich in meinem ersten Semester im StugA Informatik aufgedrückt bekommen habe. Aber es ist schon irgendwie faszinierend, dass eigentlich niemand mehr so genau sagen kann, warum ich eigentlich "Jason" genannt werde. Vermutlich kam es bei einem Gespräch auf dem Weg zu einer KIF bei dem es um Jason X (Freitag der 13.) ging - und aus irgendeinem Grund fiel die Aufmerksamkeit dann auf mich. Seitdem trage ich meine Kettensäge auch nicht mehr so offen mit mir herum. Der Spitzname hat sich jedenfalls gehalten und wurde ca. ein Jahr später zum bevorzugten Rufnamen und verdrängte zusehends meinen eigentlichen Vornamen.

Oft wird der Name auch mit der griechischen Sage um Iason und die Argonauten, die auf der Suche nach dem goldenen Vlies sind, in Zusammenhang gebracht. Mir war diese Sage erst später bekannt geworden. Der Name Iason bedeutet "Der Heilende".

Alphageek

alpha geek
n. [from animal ethologists' alpha male] The most technically accomplished or skillful person in some implied context "Ask Larry, he's the alpha geek here"

Eigentlich war ich ja nicht der Fähigste Geek an der Uni (schlimm, wenn es so wäre), aber da niemand diesen Anspruch geltend macht, bekam ich den Beinamen "Alphageek" nach einem Kommentar meinerseits zu dem Thema.

Geekcode

-----BEGIN GEEK CODE BLOCK-----
Version: 3.1
GCS d- s: a? C++$>++++ UL+++$ P++ L+++$ E+ W++$ N+ !o K--? !w--- !O !M !V PS++(+) PE-- Y+ PGP+ t+ !5 X++ R>+ tv b++++ DI++ !D G+++ e++++ h---- r+++ y? 
------END GEEK CODE BLOCK------

Lange Version

Wikipedia über den Geekcode

Einsatzorte

Schule

Achtung! Nicht zum Betrieb in Schulen geeignet!

12 Jahre intensiver Feldforschung am Domgymnasium haben ergeben, dass es nicht sinnvoll ist den TruBlu in einer Schule zu betreiben. Dies hat jedoch niemanden davon abgehalten es auch im 13. Jahr nochmal zu probieren.

Da bleibt nur, zuzustimmen, wie Dieter Brügmann es ausdrückte:

  • "Sieh mich an: 13 Jahre bin ich zur Schule gegangen! Was hätte ich in der Zeit alles lernen können!"

Naja wie auch immer; mittlerweile habe ich es hinter mir.

Studium

2002 wurde das Schul-Experiment dann doch beendet und der TruBlu mit der allgemeinen Hochschulreife in ein neues Experiment entlassen Dies sollte an eine Universität führen. Ort der Wahl war und ist die Universität Bremen, an der nun Informatik studiert wird. Eine Verkettung nicht ganz zufälliger Umstände hat mich dann dazu gebracht, beim StugA Informatik mitzuarbeiten. 2008 habe ich meine Diplomarbeit geschrieben.

AStA

Nach einem Streik an der Uni (Winter 2003/04) an dem sich der damalige AStA nicht hinreichend beteiligte (böse Zungen behaupten sogar "ihn blockieren wollte"), entschloss sich der TruBlu, der mittlerweile Jason genannt wird, zusammen mit anderen vom AStA enttäuschten Studierenden zur Liste LiSA zusammen. So kam es wie es kommen musste: LiSA wurde stärkste Liste, bildete mit den Linken Listen das AStA-Bündnisse und Jason wurde sogar zum Referenten wegbefördert.

Jobs

Johnson Controls SAFT

Nach dem Studium hat der Jason einen Arbeitsplatz als Software-Tester bei Johnson Controls SAFT - Advanced Power Solutions (JCS) gefunden. Im Januar 2009 wurde der Standort zur Hälfte abgebaut, dabei hat es auch den Jason getroffen.

Ondamedia

Gleich im Anschluss an den vorangehenden Job, ist der Jason bei der Ondamedia GmbH eingestiegen. Zunächst an Freiberufler während der Freistellung bei JCS und anschliessend festangestellt. Nach dem Konzern ist dies ein angenehmer Kontrast in einem 3-Mann-Betrieb zu arbeiten. Nach etwas mehr als zwei Jahren war der Wunsch nach einer neuen Herausforderung aber doch zu groß geworden.

ConceptQ

Ab Juni 2011 arbeite ich für ConceptQ, offiziell als Software-Tester, aber ich bin als Entwickler eingesetzt