Der absurde Marathon

Der olympische Marathon 1904 war etwas grotesk, definitiv absurd und irrwitzig. Vermutlich auch etwas lächerlich:

Der erste Läufer im Ziel hat einen Teil der Strecke mit dem Auto zurückgelegt (das aber liegen blieb und er doch wieder laufen musste) und wurde daher disqualifiziert. Der nächste Läufer wurde unterwegs heftig gedopt (damals nicht illegal), aber wollte sich unterwegs mehrmals schlafen legen und wäre im Ziel beinahe gestorben. Sein Dopingmittel war Rattengift in Brandy, das ihm seine Begleiter regelmäßig unterwegs verabreicht haben. Continue reading Der absurde Marathon